„Serie „Depression“: Krankheitsthema No 1″

War­um gera­de Depres­si­on? Die­ses Krank­heits­bild hat sich in den letz­ten Jah­ren zuneh­mend aus­ge­brei­tet. Gegen­wär­tig  erkran­ken fast 20 {52a5aacb8edfc4d6fd03ccc01e8bae35541ad5c717fd227bb04a169c580cf690} der Bevöl­ke­rung ein­mal in ihrem Leben an einer Depres­si­on. Dadurch enste­hen auch immer höhe­re Kos­ten im Gesund­heits­we­sen. Des­we­gen ist es so wich­tig, hier Auf­klä­rungs­ar­beit zu leis­ten, nicht zuletzt um dem Ein­zel­nen Werk­zeu­ge in die Hand zu geben, um einer Depres­si­on vor­beu­gen zu kön­nen, sie bes­ser zu bewäl­ti­gen und Rück­fäl­le zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der psychologische Gedanke